Favoritschreck FV Fehlheim II

am Freitag, 16. Oktober 2015 15:24.

Als Favoritenschreck entpuppte sich bislang der VfR Fehlheim II mit Spielertrainer Jan Zeug. Somit wird es für den FSV Riedrode II am Sonntag (13.15 Uhr) nicht einfach werden, gegen die Elf aus dem Benheimer Stadtteil zumindest einen Punkt zu ergattern.

Kollektiver Aussetzer

am Montag, 12. Oktober 2015 07:30.

Riedrode. Die 3:4 (1:4)-Niederlage seines FSV Riedrode bei Aufsteiger SV Traisa hatte Axel Vonderschmitt schnell analysiert. "Es braucht mehr als 60 bis 70 gute Minuten, wenn 20 bis 25 schlechte Minuten das ganze Spiel kaputt machen", sagte der FSV-Coach nach der fünften Saisonschlappe in der Fußball-Gruppenliga Darmstadt. Zwischen der 23. und 45. Minute lief bei der Bahnhofs-Elf nahezu gar nichts zusammen. "Da hatten wir einen absoluten Blackout", kommentierte Vonderschmitt die Anfangsphase.

Glücklose FSV-Reserve

am Freitag, 09. Oktober 2015 14:31.

Birkenau. In einem hartumkämpften Fußball-B-Liga-Spiel verlor die zweite Mannschaft des FSV Riedrode gestern Abend mit 1:3 beim bisher sieglosen Schlusslicht VfL Birkenau II.

Schon in der 14. Minute ging Birkenau in Führung. Sabanci wurde im Riedroder Stafraum gefoult, Deveci verwandelte den folgenden Strafstoß zum 1:0. Exakt eine halbe Stunde war am Spenglerswald gespielt, als Krasniqi mit einem Kopfball aus zehn Metern der Ausgleich zum 1:1 gelang. Nun hatte der FSV II mehr vom Spiel und verzeichnete Aluminiumtreffer von Marcel Eckhardt (29.) und Bujar Sopaj (35.). Doch erneut gingen die Birkenauer in Führung, als Morrs Abstauber nach einem Diagonalpass in der 38. Minute das 2:1 brachte.

Auch in der zweiten Halbzeit war der FSV Riedrode II die optisch überlegene Mannschaft. Die Birkenauer verlegten sich aufs Kontern und hatten damit Erfolg. So fiel der entscheidende Treffer in der 87. Minute, als Sabanci einen von Krasniqi an Strohner verursachten Foulelfmeter sicher verwandelte. Krasniqi sah dafür die gelb-rote Karte. Nach den Siegen in den vergangenen beiden Spielen bedeutet diese Niederlage einen herben Dämpfer für den FSV Riedrode II, der sich nun wieder im Abstiegskampf befindet.

FSV II peilt dritten Sieg in Serie an

am Donnerstag, 08. Oktober 2015 11:06.

RIEDRODE - (mar). Es ist manchmal schon erstaunlich: Da bekommt der FSV Riedrode II in den ersten sechs Saisonspielen der Fußball-Kreisliga B nicht wirklich ein Bein auf den Boden und verliert vier Mal bei zwei Unentschieden. Dann übernimmt Vereinsurgestein Duro Bozanovic den Trainerposten, und seitdem läufts bei den Blau-Weißen. Zwei Siege gab es seit der Wachablösung, was den FSV Riedrode II bis auf den zehnten Tabellenplatz nach vorne gespült hat. Die nächsten Wochen dürften nun erst Mal deutlich entspannter verlaufen. In der Begegnung bei der zweiten Mannschaft des VfL Birkenau am Donnerstag um 19.45 Uhr ist der FSV II nun sogar Favorit. Birkenau ist eines von zwei sieglosen Teams der Klasse und aktuell Tabellenletzter.

Hofheim holt mit viel Glück den Dreier

am Montag, 05. Oktober 2015 08:01.

Spiel der Woche: Last-Minute-Sieg im Riedderby beschert dem FVH die Tabellenspitze in der Fußball-Gruppenliga / Fünfter Sieg in Folge
Riedrode. Fünfter Sieg in Serie und dabei eine gehörige Portion Glück - der neue Tabellenführer der Gruppenliga Darmstadt heißt FV Hofheim. Durch einen 2:1 (0:1)-Sieg im Riedderby beim FSV Riedrode sicherte sich der Aufsteiger aus Hofheim dank eines Torwartfehlers Platz eins in der Tabelle. Bis zur 90. Minute hatte es noch nach einem 1:1-Unentschieden ausgesehen, mit dem auch die Platzherren hätten leben können. "Dann lässt Jannik nach einer Ecke den Ball fallen und Jesse Dorval macht ihn noch zum 2:1 für Hofheim rein", passte für Tunjo Bozanovic der entscheidende Treffer der Partie nicht ins Bild - denn bis dato hatte FSV-Torhüter Jannik Hüter glänzend gehalten.

FSV II - Schönmattenwag 4:3

am Montag, 05. Oktober 2015 07:57.

Deutlich im Aufwind befindet sich die zweite Mannschaft des FSV Ried-rode. Ehe der Sieg aber gegen den FC Schönmattenwag in trockenen Tüchern war, bedurfte es eines harten Stücks Arbeit. "Schönmattenwag kann man nicht im Vorbeigehen bezwingen. Das war uns vollkommen bewusst. Dementsprechend schwer haben wir uns auch manchmal getan", sagte Duro Bozanovic und war zufrieden mit seinen unermüdlich kämpfenden Spielern. Zwei der vier FSV-Treffer fielen nach Ecken: In der 38. Minute traf Krasnici zum 2:1, in der 57. Minute Freihaut zum 3:1.

Selbstständig, diszipliniert, akribisch

am Freitag, 02. Oktober 2015 08:05.

GRUPPENLIGA-DERBY Axel Vonderschmitt und Aiad Al-Jumaili entdeckten ihre fußballerischen Parallelen in der Karibik

RIEDRODE / HOFHEIM/RIED - Derbyzeit in der Fußball-Gruppenliga Darmstadt: Am kommenden Sonntag empfängt der FSV Riedrode um 15 Uhr das Überraschungsteam aus Hofheim, das sich im September mit vier Siegen und einem Unentschieden bis auf den zweiten Tabellenplatz vorgearbeitet hat. Die Trainer der beiden Klubs verbindet dabei eine kuriose Vorgeschichte.

FSV Riedrode II (12.) – FC Schönmattenwag (11.)

am Freitag, 02. Oktober 2015 08:03.

Sonntag, 13.15 Uhr: FSV Riedrode II (12.) – FC Schönmattenwag (11.), Waldsportplatz: Neuer Trainer und schon platzt der Knoten. Unter Duro Bozanovic hat die Bahnhofself das erste Erfolgserlebnis in dieser Saison gefeiert. Beim Schlusslicht Mörlenbach erkämpfte sich die Bahnhofself einen wichtigen 4:3-Erolg. Nun winkt der Gruppenliga-Reserve der Anschluss ans Tabellenmittelfeld. Schönmattenwag liegt einen Zähler vor dem FSV II und hat in drei Auswärtsspielen drei Niederlagen kassiert.

Premierensieg unter Axel Vonderschmitt

am Montag, 28. September 2015 07:41.

FSV RIEDRODE 2:0 auf Rasen in Walldorf

WALLDORF - Auch unter Trainer Axel Vonderschmitt kann sich der FSV Riedrode noch über Premieren freuen. In der Fußball-Gruppenliga hat die Bahnhofself am Samstag den ersten Sieg auf einem Rasenplatz unter Vonderschmitt im Darmstädter Fußball-Oberhaus gefeiert. Bei RW Walldorf kamen die Blau-Weißen zu einem verdienten 2:0 (1:0)-Auswärtserfolg.

„Taktisch, läuferisch und kämpferisch war das eine ganz starke Leistung von meiner Mannschaft“, sagte Vonderschmitt. Die Riedroder mussten allerdings erst einmal einen unglücklichen Start verarbeiten. Nach nur einer Minute wurde Valeri Rimer im RW-Strafraum gelegt, aber Christos Theodorou konnte die Chance nicht nutzen und scheiterte mit dem Elfmeter. Aber die Gäste ließen sich davon nicht aus dem Konzept bringen. In der 33. Minute brachte Patrick Landwehr seine Mannschaft in Führung. Und in der 40. Minute hätte es eigentlich die zweite Chance aus elf Metern für den FSV geben müssen. Wieder wurde Rimer gelegt, doch diesmal blieb die Pfeife des Unparteiischen stumm. Dass die Vonderschmitt-Elf dennoch mit einer 1:0-Führung in die Pause ging, hatte die Mannschaft dann Keeper Jannik Hüter zu verdanken. Der entschärfte die einzige RW-Chance in Abschnitt eins in der 42. Minute mit einer Glanzparade.

Guter Start für neuen FSV-Trainer

am Montag, 28. September 2015 07:32.

Duro Bozanovic betreute die FSV-Reserve am Samstag zum ersten Mal.

ried. Duro Bozanovic heißt der neue Trainer des Fußball-B-Ligisten FSV Riedrode II. Bozanovic betreute die Mannschaft bereits am Samstag, als ihr ein wichtiger 4:3-Erfolg beim SV/BSC Mörlenbach gelang.

Mörlenbach - FSV Riedrode II 3:4

"Duro Bozanovic hat die Mannschaft top eingestellt. Alle waren sehr motiviert", lobte Andreas Pollak, der sportliche Leiter des FSV Riedrode. Bester Akteur in Reihen der Gäste aber war Marcel Eckhardt. Er war an drei der vier Treffer beteiligt. Gerade sein Mitwirken beim 0:1 war besonders wichtig. Nachdem er im Mörlenbacher Strafraum gefoult wurde, verwandelte Christian Baunach den folgenden Elfmeter.

gs-waermesysteme-s frick-getränkeservice-s sperl-s gärtner-s
 

ross-s

dexler-s kistner-s webseite24.net-s flakado s