Duro Bozanovic übernimmt FSV im Sommer

am Donnerstag, 28. Januar 2016 07:18.

Duro Bozanovic trainiert momentan die zweite Mannschaft des FSV Riedrode.

Riedrode. Pünktlich zum Trainingsauftakt hat der FSV Riedrode die Weichen für die Zukunft gestellt und seinen Trainer für die kommende Spielzeit bekanntgegeben. Duro Bozanovic, zurzeit noch Übungsleiter der zweiten FSV-Mannschaft, wird ab Sommer auf Axel Vonderschmitt folgen, der den Fußball-Gruppenligisten nach dreijähriger Zusammenarbeit verlassen wird (wir berichteten).

Bozanovic bringt Aufschwung

am Freitag, 22. Januar 2016 07:29.

Fußball-B-Liga: Trainer sorgt für neue Motivation beim FSV Riedrode II / Gute Zusammenarbeit mit erster Mannschaft

FSV-Coach Duro Bozanovic hat mit seinem Team zehn Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsrang.

Riedrode. Im September stellte Stefan Jünger, der Vorsitzende des SV Lörzenbach, der zweite Mannschaft des FSV Riedrode ein vernichtendes Urteil aus: "In dieser Verfassung hat die FSV-Reserve in der Kreisliga B nichts verloren", sagte er und betonte dabei, dass die Elf aus dem Bürstädter Stadtteil bei der 0:11-Niederlage im Odenwald letztlich keine Chance hatte. Damals war Heiko Wedel noch Trainer der FSV-Reserve. Inzwischen trägt der frühere Spielführer der ersten Mannschaft Duro Bozanovic die sportliche Verantwortung. Und längst gestalten sich die Dinge etwas anders.

Vonderschmitt verlässt FSV Riedrode

am Mittwoch, 13. Januar 2016 10:59.

Riedrode. Vor Weihnachten hatte es die ersten Anzeichen gegeben - jetzt ist es offiziell: Der FSV Riedrode und Trainer Axel Vonderschmitt gehen nach dieser Saison getrennte Wege. Der Fußball-Gruppenligist aus dem Bürstädter Stadtteil und Vonderschmitt sprachen von einer "Entscheidung in beiderseitigem Einvernehmen", die bei einem Gespräch zwischen Vorstand und Übungsleiter getroffen wurde.

Klare Sache für den FSV Riedrode

am Donnerstag, 10. Dezember 2015 07:35.

Gorxheimertal. In einem vorgezogenen Spiel des 20. Spieltages standen sich gestern Abend in der Gruppenliga Darmstadt der SV Unter-Flockenbach und der FSV Riedrode im Gorxheimertal gegenüber. Das wichtige Duell der beiden in der Gefahrenzone stehenden Klubs sah dabei am Ende den FSV Riedrode mit 4:1 (1:0) als Sieger. "Wir haben heute den Abstiegskampf angenommen und die Angst in Motivation und Aggressivität umgewandelt. Selbst in Unterzahl hat die Mannschaft taktisch hervorragend gestanden und daher auch verdient den Sieg geholt", freute sich FSV-Trainer Axel Vonderschmitt über den wichtigen Erfolg zum Jahresabschluss.

Abgerutscht auf vorletzten Platz

am Montag, 07. Dezember 2015 09:28.

FSV RIEDRODE In der 93. Minute kassiert die Bahnhofself gegen Lengfeld das 1:2 / Abgerutscht auf vorletzten Platz

RIEDRODE - Es wird nur wenige Mannschaften geben, die die Winterpause so sehr herbeisehnen wie der FSV Riedrode in der Fußball-Gruppenliga. Bei dem Team von Axel Vonderschmitt will einfach nichts mehr zusammenlaufen. Am Sonntagnachmittag bekam die Bahnofs-elf den nächsten Nackenschlag verpasst. Gegen den TSV Lengfeld kassierten die Riedrode in der 93. Minute den entscheidenden Treffer zum 1:2 (1:0). Der FSV ist damit auf den vorletzten Platz im Darmstädter Fußball-Oberhaus abgerutscht.

FSV Riedrode II gehen siegreich in die Pause

am Montag, 07. Dezember 2015 09:23.

Duro Bozanovic und der FSV Riedrode II gehen siegreich in die Pause.

FSV Riedrode II – SV Fürth II 4:1 (2:0): „Unser Ziel waren drei Zähler, um die 20-Punkte-Marke zu knacken. Das haben wir erfüllt, deshalb bin ich sehr zufrieden“, lobte FSV-Coach Duro Bozanovic, dessen Elf damit voll im Soll liegt. Roberto Palmieri eröffnete den Torreigen (10.), bevor auch Teamkollege Manuel Scharr fündig wurde (12.). Dieser profitierte von der herrlichen Vorarbeit von Kevin Zorn. Kurz zittern mussten die Hausherren, nachdem die Fürther unmittelbar nach der Pause den Anschluss hergestellt hatten. Kevin Kalt setzte einen Freistoß sehenswert in die Maschen (47.). Doch Riedrode behielt die Nerven und machte kurz vor dem Ende den Sack zu. Erneut Scharr (85.) sowie Dennis Gumbinger (89.) erhöhten auf 4:1. Zu diesem Zeitpunkt agierten die Gäste bereits in Unterzahl, Ali Hodroj hatte Gelb-Rot gesehen (70.). Bozanovic sprach von einer „zerfahrenen zweiten Halbzeit“ und einem „verdienten Sieg“.

FSV Riedrode II: Ende; Krasnici, Hofmeister, Scharr, Fechtig, Gräf, T. Bozanovic, Zorn, Drackert, Böhm, Palmieri. Eingewechselt: Sopaj, Gumbinger.

Vonderschmitt: „Lengsfeld ist reif“

am Freitag, 04. Dezember 2015 08:07.

FSV-Trainer Axel Vonderschmitt strahlt vor dem Duell gegen Lengsfeld absolute Zuversicht aus.

Ried. Nach den Auswärtsniederlagen zum Rückrundenauftakt genießen die Ried-Mannschaften in der Fußball-Gruppenliga Darmstadt am kommenden Sonntag Heimrecht. Der FSV Riedrode empfängt um 14 Uhr den TSV Lengfeld auf dem Waldsportplatz. Aufsteiger FV Hofheim hat zeitgleich die TSG Messel im vertrauten Sportpark zu Gast.
FSV Riedrode - TSV Lengfeld

Duell mit Historie

am Freitag, 04. Dezember 2015 08:04.

Ried. In der Fußball-B-Liga geht der Abstiegskampf für die zweite Mannschaft des FSV Riedrode nach der 1:3-Niederlage beim FSV Zotzenbach weiter. Nun empfängt die Elf von Trainer Duro Bozanovic die Reserve der Spielvereinigung Fürth, einem Gegner, gegen den sich die Riedroder in der vergangenen Saison ein heißes Duell um den Ligaverbleib lieferten. Letztlich hielten beide Mannschaften die Klasse. "Wir sind schon seit einiger Zeit zu Hause ungeschlagen. Deswegen wollen wir gegen Fürth mit breiter Brust auftreten. Unser Ziel ist es in jedem Fall, drei Punkte zu holen", hofft Duro Bozanovic auf einen versöhnlichen Ausklang des Fußballjahres 2015.

Pleiten, Pech und Pannen beim FSV

am Montag, 30. November 2015 11:28.

GRUPPENLIGA Riedroder stehen nach dem 2:4 beim VfL Michelstadt erstmals auf einem Abstiegsplatz
MICHELSTADT - Der FSV Ried-rode erfährt derzeit auf die ganz bittere Tour, was es heißt, im Abstiegskampf zu stecken. „Mehr Wille und mehr Einsatz als am Sonntag geht eigentlich nicht“, sagt Trainer Axel Vonderschmitt. Und dennoch kassierte die Bahnhofself trotz eines deutlichen Chancenplus‘ beim VfL Michelstadt mit 2:4 (1:1) die nächste Niederlage. Zum ersten Mal stehen die Blau-Weißen damit auf einem Abstiegsplatz.

FSV Zotzenbach – FSV Riedrode II 3:1

am Montag, 30. November 2015 11:27.

FSV Zotzenbach – FSV Riedrode II 3:1 (0:1): Nach einer Standardsituation brachte Roberto Palmieri die Gäste mit einem Kopfball aus acht Metern in Führung (8.). Aus dem Spiel heraus gelang den in der ersten Halbzeit überlegenen Riedrodern aber nur wenig. Wenn es gefährlich wurde, dann nach Standardsituationen. In Halbzeit zwei hatte sich Zotzenbach besser darauf eingestellt und nahm das Heft in die Hand. Marcel Vollrath nach einem Konter (50.) und Marcel Sowa nach einer Ecke (62.) drehten die Partie. Riedrodes Perica Bozanovic hatte in der 80. Minute die große Chance zum Ausgleich, scheiterte mit seinem Strafstoß aber an Zotzenbachs Schlussmann Markus Steinmann. Zwei Minuten vor dem Ende machte dann Riza Aydogan mit dem 3:1 alles klar.
FSV Riedrode II: Heiß; Krasnici, Hofmeister, Fechtig, Boxheimer, Gräf, Bittner, Sopaj, Palmieri, T. Bozanovic, P. Bozanovic. Eingewechselt: Airich, D. Bozanovic, Dexler.

gs-waermesysteme-s frick-getränkeservice-s sperl-s gärtner-s
 

ross-s

dexler-s kistner-s webseite24.net-s strr-s