FSV II nach Schönmattenwag

am Freitag, 08. April 2016 10:39.

In einer schwachen Form befindet sich aktuell die zweite Mannschaft des FSV Riedrode, die sich nun beim FC Schönmattenwag beweisen muss. "Aus den vergangenen drei Begegnungen haben wir nur einen Punkt geholt. Das ist viel zu wenig. Wenn wir uns aus dem Abstiegskampf heraushalten wollen, müssen wir in Schönmattenwag einen Dreier einfahren", sagt FSV II-Trainer Duro Bozanovic. Bei den Schönmattenwagern, die sich konstant im Mittelfeld der Liga halten, steht Duro Bozanovic nahezu die gleiche Mannschaft zur Verfügung, die sich bei der 4:5-Heimniederlage gegen den SV/BSC Mörlenbach nicht gerade mit Ruhm bekleckerte. hias

Duell auf Augenhöhe“

am Freitag, 08. April 2016 10:36.

Hofheim. Wenn sich der FV Hofheim und der FSV Riedrode am Sonntag (15 Uhr) im Hofheimer Sportpark zum Gruppenliga-Derby gegenüberstehen, ist eine Menge Brisanz geboten. Als wäre das Duell an sich nicht schon spannend genug, stecken beide Teams in der Fußball-Gruppenliga Darmstadt auch noch mitten im Kampf um den Klassenerhalt. Dabei musste der FVH gestern Abend erst noch zum Nachholspiel beim TSV Höchst antreten (siehe nebenstehenden Artikel).

FSV Riedrode lässt Top-Chancen liegen

am Montag, 04. April 2016 08:05.

Der Walldorfer Simon Mader (links) und Theodorou Wasilios vom FSV Riedrode im Zweikampf: Das Duell auf dem Waldsportplatz endete 1:1.

Ried. Während der FV Hofheim sein Auswärtsspiel bei Germania Babenhausen aufgrund von personellen Engpässen absagen musste (wir berichteten), hatte der FSV Riedrode den Dritten Rot-Weiß Walldorf am 26. Spieltag der Fußball-Gruppenliga Darmstadt zu Gast. Das 1:1 (1:0)-Endergebnis ist zwar ein Achtungserfolg, bringt die Riedroder im Abstiegskampf allerdings nicht entscheidend weiter.

FSV Riedrode II - Mörlenbach 4:5

am Montag, 04. April 2016 08:02.

Duro Bozanovic, der Trainer des FSV Riedrode II, ärgerte sich schon ein wenig über die 4:5-Heimniederlage: "Ich habe alle vor den Mörlenbachern gewarnt. Aber so richtig hat wohl keiner zugehört." Und nachdem es nach 36 Minuten bereits 0:3 stand, war die Begegnung für Riedrode verloren. Schade, denn gerade in der zweiten Halbzeit entwickelte die FSV-Zweite enormen Druck auf das Tor der Mörlenbacher und spielte sich im Fünfminuten-Takt richtig gute Torchancen heraus. Aber nach dem 2:5 durch Lugiano Monachello, der ein Missverständnis in der FSV-Hintermannschaft nutzte, war die Begegnung zugunsten der Gäste entschieden. "In der zweiten Halbzeit hat meine Mannschaft noch einmal alles gegeben, um das drohende Unheil abzuwenden. Aber letztlich waren es doch zu viele individuelle Fehler, die uns die Niederlage bescherten", meinte Bozanovic. Die beiden besten Spieler der Begegnung waren Perica Bozanovic (FSV II) und Monachello (Mörlenbach), die die gegnerischen Torhüter jeweils dreimal überwanden.

FSV hofft auf den RW-Effekt

am Freitag, 01. April 2016 07:53.

Nach dem 0:2 gegen den Zweiten SV Nauheim und dem 0:3 beim formstarken Siebten Germania Ober-Roden wartet mit dem Dritten Walldorf (43 Punkte) der nächste Brocken auf den FSV. "Wer gegen den Abstieg kämpft, hat sowieso keine leichten Gegner", relativiert Vonderschmitt, stellt aber klar: "Wir brauchen unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Das bedeutet auch, dass wir endlich mal wieder ein Tor erzielen müssen. Im Moment brauchen wir zu viele Chancen und belohnen uns nicht für unseren Aufwand." Der Teamgeist sei "intakt", betont Vonderschmitt - und hofft, dass die Unterstützung gerade jetzt nicht ausbleibt: "Wir müssen das Umfeld wieder mit auf den Zug bekommen. Im Moment könnte es ein bisschen mehr sein."

FSV II macht es in kleinen Schritten

am Freitag, 01. April 2016 07:51.

FSV II macht es in kleinen Schritten

ried. Punkt für Punkt holt die zweite Mannschaft des FSV Riedrode derzeit, um den Klassenerhalt in der Fußball-B-Liga endgültig zu sichern. Auch am vergangenen Wochenende ging sie beim 1:1 beim TV Lampertheim nicht leer aus. Am Sonntag tut die Elf von Duro Bozanovic gut daran, den Zählerstand weiter zu erhöhen. "Wir müssen weiter fleißig punkten, sonst kehrt das Abstiegsgespenst womöglich noch einmal zurück", strebt Duro Bozanovic nun einen Heimsieg gegen den SV/BSC Mörlenbach an.

Ober-Roden - FSV Riedrode 3:0

am Dienstag, 29. März 2016 08:40.

"Zum Glück blieb es bei einem Blechschaden, auch wenn es sich um einen Totalschaden handelt. Dieser Unfall war natürlich ein Schock", lag FSV-Trainer Axel Vonderschmitt verständlicherweise mehr an der Gesundheit seiner Spieler als am Endergebnis. Fahrer Fabian Gräf setzte vorsorglich aus, während Mitfahrer André Moos durchspielte und Amer qara Hassan zur Pause eingewechselt wurde. Tunjo Bozanovic, der nach überstandener Knieverletzung erst vor wenigen Tagen wieder ins Training einstieg und als Vierter im Unfallauto saß, kam nicht zum Einsatz.

TV Lampertheim II – FSV Riedrode II 1:1 (0:0)

am Dienstag, 29. März 2016 08:39.

TV Lampertheim II – FSV Riedrode II 1:1 (0:0): Nach einer schwachen ersten Hälfte, in der sich beide Teams auf das Fehlervermeiden beschränkten, kamen die Gastgeber schwungvoll aus der Kabine und hatten einige Chancen. Jedoch konnten Mathis Frerking, Sascha Fetzer und Johannes Klotz ihre Möglichkeiten nicht nutzen. So trafen die Gäste nach einer Ecke durch Giuliano Jouine zur schmeichelhaften Führung (65.). In der 83. Minute gelang den nun beherzt angreifenden Turnern durch Frerking der Ausgleich. „Ein Sieg der Gäste hätte den Spielverlauf auf den Kopf gestellt“, so TVL-Pressewart Frank Willhardt zum Unentschieden.

TV Lampertheim II: D. Obert; Metzner, Haberkorn, Höfler, Mai, Frerking, Keller, Fetzer, T. Hofmann, J. Klotz, Y. Hensel. Eingwechselt: Willhardt, Andel, Fricker

FSV Riedrode II: Heiss; Hofmeister, Boxheimer, Schader, Öztokac, Jouine, Palmieri, D. Bozanovic, P. Bozanovic, Fechtig, Zorn. Eingewechselt: Uluyol, Drackert.

FSV Riedrode fordert Spitzenreiter heraus

am Freitag, 18. März 2016 10:17.


FSV-Angreifer Valeri Rimer (beim Schuss) ist angeschlagen. Riedrode bangt insgesamt um den Einsatz von acht Spielern.

Ried. Erstmals seit dem zehnten Spieltag ist der FSV Riedrode wieder in den Top Ten der Fußball-Gruppenliga Darmstadt vertreten. Ob die Mannschaft von Trainer Axel Vonderschmitt am kommenden 24. Spieltag den nächsten Schritt nach oben machen kann? Am Sonntag (Anpfiff 15 Uhr) ist Tabellenführer SV Nauheim zu Gast auf dem Riedroder Waldsportplatz. Zur selben Zeit will der FV Hofheim im Kellerduell bei den Sportfreunden Heppenheim seine Talfahrt stoppen.
Riedrode - Nauheim

FSV Riedrode II (10.) – TSV Hambach (6.)

am Freitag, 18. März 2016 10:07.

Sonntag, 13.15 Uhr: Waldsportplatz: Mit der Abstiegszone hat die Gruppenliga-Reserve längst nichts mehr zu tun. Die Frage nach den ersten beiden Rückrundenspielen lautet eher, wie weit es für die Bahnhofself noch nach vorne gehen kann. Am letzten Spieltag hat die Mannschaft von Duro Bozanovic mit 1:0 gegen den Tabellenfünften SV Lörzenbach gewonnen. Beim ersten Auftritt nach der Winterpause musste man sich Spitzenreiter Kirschhausen nur 1:2 geschlagen geben. Da sollte auch gegen Hambach etwas möglich sein.

gs-waermesysteme-s frick-getränkeservice-s sperl-s gärtner-s
 

ross-s

dexler-s kistner-s webseite24.net-s flakado s