FSV Riedrode II : TSV Elmshausen

am Freitag, 13. Mai 2016 11:24.

Schon seit vielen Jahren nimmt sich der TSV Elmshausen vor, in der Kreisliga B oben mitzuspielen, doch selten wird daraus etwas. Auch in dieser Saison muss sich die Elf des früheren Hofheimer Spielers Markus Lösch mit einem Mittelfeldplatz begnügen. Wenn der TSV am Sonntag (13.15 Uhr) bei der zweiten Mannschaft des FSV Riedrode spielt, ist der Ausgang völlig offen.

Fehlheim II - FSV Riedrode II 2:3

am Montag, 25. April 2016 07:38.

Jan Zeug, der Spielertrainer des VfR Fehlheim II, wollte erst gar nicht das Lamento anstimmen, dass seine Mannschaft es nicht schaffte, trotz zahlreicher Möglichkeiten die Begegnung für sich zu entscheiden. Stattdessen lobte er den FSV Riedrode. "Die haben alles richtig gemacht und mit ganz wenigen Chancen das Spiel für sich entschieden. Das war eine Meisterleistung in Sachen Effizienz." Von Beginn an rannten die Fehlheimer an. Doch ein Treffer wollte nicht fallen. Stattdessen holte der FSV II zum Doppelschlag aus. Julien Fechtig gelang nach einer halben Stunde das 0:1, ehe Roberto Palmieri drei Minuten später auf 0:2 erhöhte. Immerhin erzielten die Fehlheimer noch vor dem Wechsel das 1:2 durch Georg Hutter, ehe Nils Thobe zwei Minuten nach Wiederanpfiff ausglich. In der 80. Minute sorgte Yil Krasnici mit dem 2:3 für den Endstand.

FSV Riedrode II fast in Sicherheit

am Freitag, 22. April 2016 08:53.

Bei elf Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz ist dem FSV Ried-rode II der Klassenerhalt praktisch nicht mehr zu nehmen. Dennoch würde der Elf von Duro Bozanovic nach der vermeidbaren 2:3-Heimniederlage gegen den VfL Birkenau II ein Erfolgserlebnis wieder gut zu Gesicht stehen. Und warum sollte beim VfR Fehlheim II nicht ein Auswärtserfolg möglich sein?

Kein Kampf, keine Ideen

am Montag, 18. April 2016 07:54.

FSV RIEDRODE Lage bleibt nach dem 1:2 gegen Traisa bedrohlich

RIEDRODE - Der Frust saß bei Axel Vonderschmitt am Sonntagabend immer noch tief. Der FSV Riedrode hat in der Fußball-Gruppenliga eine große Chance verpasst, sich im Kampf um den Klassenerhalt weiter Luft zu verschaffen. Nach dem 1:2 (0:2) auf dem heimischen Waldsportplatz gegen den SV Traisa hängt die Bahnhofself weiter im Tabellenkeller fest.

Eklatante Fehler

FSV Riedrode II – VfL Birkenau II 2:3

am Montag, 18. April 2016 07:51.

FSV Riedrode II – VfL Birkenau II 2:3 (0:2): „Es ist sehr ärgerlich, wie wir verloren haben“, so FSV II-Coach Duro Bozanovic. „Wir sind so gut ins Spiel gekommen, hatten drei sehr gute Chancen, nutzten aber keine.“ Stattdessen erzielt Birkenaus Timo Randoll aus einer Abseitsposition heraus die Führung für die Gäste (21.). Nicolas Morr erhöhte noch vor der Pause auf 2:0 (44.). Mit frischem Elan aus der Kabine gekommen, egalisierten die Riedroder schnell den Rückstand durch Aydin Öztokac (56.) und Bujar Sopaj (56.). Doch nach dem 2:2 verballerten die Riedroder erneut beste Chancen. So gelang den Gästen der 3:2-Siegtreffer durch Marcel Strohner in der 84. Minute. Nach einer Tätlichkeit flog Riedrodes Perica Bozanovic eine Minute später vom Platz.

FSV Riedrode II: Mohr; Krasniqi, Hofmeister, Boxheimer, Öztokac, Schader, Sopaj, Baunach, P. Bozanovic, Fechtig, Zorn. Eingewechselt: Scharr, Palmieri, Dexler

"Wie ein Endspiel“

am Freitag, 15. April 2016 10:40.

FSV-Spieler Dominic Kohl fehlte gegen Höchst krankheitsbedingt.

Ried. Nach der 0:3-Niederlage im Nachholspiel beim TSV Höchst am Mittwochabend bleiben dem FSV Riedrode noch sechs Punktspiele, um den Klassenerhalt in der Fußball-Gruppenliga sicherzustellen. Im Heimspiel gegen den Vorletzten SV Traisa will der Elfte am Sonntag (15 Uhr) sein Polster auf die Abstiegszone ausbauen.
Riedrode - Traisa

FSV Riedrode II : VfL Birkenau II

am Freitag, 15. April 2016 10:34.

Der FSV Riedrode II ließ zuletzt mit einem 3:1-Erfolg beim FC Odin Schönmattenwag aufhorchen und hat mit dem Abstiegskampf nicht mehr viel zu tun. Auch am Sonntag darf auf drei Punkte für den FSV II gewettet werden. Doch Vorsicht. Gegner VfL Birkenau II kommt mit dem Empfehlungsschreiben eines 4:3-Heimsieges gegen die offensivstarken Lörzenbacher nach Riedrode.

FSV setzt auf Kretteks Routine

am Freitag, 15. April 2016 10:32.

Artur Krettek, hier rechts gegen den Unter-Flockenbacher Helnathan Scott, stemmt sich mit dem FSV gegen den Abstieg.

Riedrode. "Beim Spiel in Hofheim war er zuletzt vielleicht nicht ganz so auffällig wie sonst, aber in den letzten Wochen war Artur Krettek unser bester Spieler auf dem Platz", zollt der Trainer des Fußball-Gruppenligisten FSV Riedrode Axel Vonderschmitt seinem erfahrenen Abwehrspieler großes Lob. "Der Coach sagt mir auch, dass er mit meiner Leistung sehr zufrieden ist, so etwas tut einem natürlich gut", hat der 31-jährige Verteidiger dies in seiner Fußballerlaufbahn auch schon anders erlebt.

FSV Riedrode setzt die Akzente

am Montag, 11. April 2016 11:42.

FSV-Kapitän Tomislav Tadijan gelangen im Gruppenliga-Derby zwei Treffer.

Hofheim. Der FV Hofheim wartet auch nach dem Derby gegen den FSV Riedrode weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis im Jahr 2016. Nach dem Abpfiff im Hofheimer Sportpark jubelten die Gäste aus Riedrode. Mit 2:4 (1:2) mussten sich die Hausherren am Ende dem Riedrivalen geschlagen geben, der damit drei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Gruppenliga sammelte und den elften Tabellenplatz festigte. Der FV Hofheim bleibt nach der siebten Niederlage in diesem Jahr dagegen auf einem Abstiegsplatz.

Schönmattenwag - FSV II 1:3

am Montag, 11. April 2016 11:38.

So langsam aber sicher kann der FSV Riedrode II für eine weitere Saison in der Kreisliga B planen. Auch wenn der Sieg beim FC Schönmattenwag möglicherweise um ein Tor zu hoch ausfiel, verdient war er allemal "Riedrode war einen Tick spritziger als wir", brachte es Toni Wurzel, der Spielausschussvorsitzende der Schönmattenwager, auf den Punkt. Nachdem Steffen Walter das 1:0 gelang (62.), gehörte die restliche Spielzeit dem FSV II. So krönte Perica Bozanovic eine schöne Einzelleistung mit dem 1:1 (75.).

Vier Minuten später profitierte Manuel Scharr von einem Stellungsfehler - und es hieß 1:2. Als die Platzherren alles nach vorne warfen, hatte Riedrode Platz zum Kontern und in Kevin Zorn den Torschützen zum 1:3 (85.) hias

gs-waermesysteme-s frick-getränkeservice-s sperl-s gärtner-s
 

ross-s

dexler-s kistner-s webseite24.net-s strr-s